Zuckerrübe

Die Zuckerrübe wird zur Gewinnung von Zucker verwendet. Übrigens eine Hektar Zuckerrüben kann 36 Tonnen CO2 pro Jahr binden und ist somit für die Umwelt sehr wertvoll.

Kartoffel

Auf unserem Betrieb werden Kartoffel der Sorten Annabelle, Venezia und Ditta nach den Anforderungen von Swiss-Gap angebaut. Es sind alles Festkochende Sorten und eignen sich hervorragend für jede Küche.

Winterweizen

Aus unserem Winterweizen der Sorte Forel wird Mehl zum Backen gemacht. Bereits im Oktober säen wir den Weizen. Geerntet wird er im Juli mit unserem eigenen Mähdrescher.

Mais

Ein Teil des Maises wird zu Ganzpflanzenwürfel gepresst und aus dem Rest machen wir Kolbenschrotwürfel für die Milchkühe. Kolbenschrotwürfel haben viel Energie und eignen sich besonders zu Eiweissreichem Gras.

Raps

Der Raps ist eine sehr wertvolle Pflanze für den Boden, da er mit seinem Wurzelwerk und mit dem nach der Ernte zurückbleibenden Stroh für die Bodelebewesen, den Boden fruchtbar hält. Unsere Sorte ist Holl Raps (High Oleic Low Linolenic). Die Verwendung des HOLL-Rapsöls trägt zur Senkung der Transfettsäuren in der Ernährung bei, denn es ist ohne Härtung hitzestabil. Holl Raps eignet sich hervorragend zum Frittieren und Braten. Beim pressen des Rapses bleibt Rapskuchenmehl als Nebenprodukt übrig, von welchem wir den Kühen als Eiweissfutter verfüttern.

Kunstwiese

Kunstwiese ist ein sehr wichtiger Bestandteil in unserer Fruchtfolge. Als Kunstwiese wird eine Grasfläche die mindestens 1 aber höchstens 6 Jahre alt ist bezeichnet. Bei uns wird die Kunstwiese 2.5 Jahre alt. In unserer Mischung ist ein hoher Anteil an Luzerne vorhanden welche auch bei Trockenheit noch Wasser aus tieferen Schichten holen kann. Eine weitere Eigenschaft von Klee und Luzerne ist, dass sie mit Hilfe von Knöllchenbakterien, Stickstoff aus der Luft binden können und so für das Pflanzenwachstum zur Verfügung steht. Die Kunstwiese ist Humusfördernd, Humus wiederum ist sehr wichtig um die Bodenfruchtbarkeit beizubehalten.

Zuckerrübe

Die Zuckerrübe wird zur Gewinnung von Zucker verwendet. Übrigens eine Hektar Zuckerrüben kann 36 Tonnen CO2 pro Jahr binden und ist somit für die Umwelt sehr wertvoll.

Kartoffel

Auf unserem Betrieb werden Kartoffel der Sorten Annabelle, Venezia und Ditta nach den Anforderungen von Swiss-Gap angebaut. Es sind alles Festkochende Sorten und eignen sich hervorragend für jede Küche.

Winterweizen

Aus unserem Winterweizen der Sorte Forel wird Mehl zum Backen gemacht. Bereits im Oktober säen wir den Weizen. Geerntet wird er im Juli mit unserem eigenen Mähdrescher.

Mais

Ein Teil des Maises wird zu Ganzpflanzenwürfel gepresst und aus dem Rest machen wir Kolbenschrotwürfel für die Milchkühe. Kolbenschrotwürfel haben viel Energie und eignen sich besonders zu Eiweissreichem Gras.

Raps

Der Raps ist eine sehr wertvolle Pflanze für den Boden, da er mit seinem Wurzelwerk und mit dem nach der Ernte zurückbleibenden Stroh für die Bodelebewesen, den Boden fruchtbar hält. Unsere Sorte ist Holl Raps (High Oleic Low Linolenic). Die Verwendung des HOLL-Rapsöls trägt zur Senkung der Transfettsäuren in der Ernährung bei, denn es ist ohne Härtung hitzestabil. Holl Raps eignet sich hervorragend zum Frittieren und Braten. Beim pressen des Rapses bleibt Rapskuchenmehl als Nebenprodukt übrig, von welchem wir den Kühen als Eiweissfutter verfüttern.

Kunstwiese

Kunstwiese ist ein sehr wichtiger Bestandteil in unserer Fruchtfolge. Als Kunstwiese wird eine Grasfläche die mindestens 1 aber höchstens 6 Jahre alt ist bezeichnet. Bei uns wird die Kunstwiese 2.5 Jahre alt. In unserer Mischung ist ein hoher Anteil an Luzerne vorhanden welche auch bei Trockenheit noch Wasser aus tieferen Schichten holen kann. Eine weitere Eigenschaft von Klee und Luzerne ist, dass sie mit Hilfe von Knöllchenbakterien, Stickstoff aus der Luft binden können und so für das Pflanzenwachstum zur Verfügung steht. Die Kunstwiese ist Humusfördernd, Humus wiederum ist sehr wichtig um die Bodenfruchtbarkeit beizubehalten.